Inwertsetzung der IT-Sicherheitsforschung für den Strukturwandel im zentralen Ruhrgebiet

IT-Sicherheit ist einer der Wachstumsmärkte mit zentraler Bedeutung für den Industriestandort Deutschland. Das Ruhrgebiet – insbesondere die kreisfreien Städte Bochum, Essen und Gelsenkirchen − verfügt über bedeutsame Wissenschaftseinrichtungen der IT-Sicherheit. Auch finden sich in der Region große Unternehmen und eine lebhafte Start-Up-Szene, weshalb das Innovationsfeld IT-Sicherheit bereits jetzt als ein Treiber des Strukturwandels in der durch die Montanindustrie geprägten Region gilt. Dennoch ist der Strukturwandel längst nicht abgeschlossen.

Das Projekt InSicht.Ruhr verfolgt als Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten „WIR!“-Programms das Ziel, vorhandene Potenziale der IT-Sicherheitsforschung und Wirtschaft in Bochum, Essen und Gelsenkirchen zu stärken und für den Strukturwandel im Ruhrgebiet und insbesondere für die Lebensqualität der Bewohner*innen in Wert zu setzen.

In der bis zum 31. Mai 2021 laufenden Konzeptphase wird hierzu eine Innovationsstrategie zur Förderung des Innovationsfeldes IT-Sicherheit im zentralen Ruhrgebiet erarbeitet. Ergänzend dazu fließen kreative und wegweisende Projektideen ob von Exerpert*innen, Praktiker*innen oder interessierten Bürger*innen in die Gestaltung der Innovationsstrategie ein. Ideen einreichen kann ab sofort jeder – ganz unkompliziert – hier einreichen. Vielversprechende Ideen werden dann ab Ende 2021, eine Förderung der Umsetzungsphase durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung vorausgesetzt, in den folgenden sechs Jahren in die Tat umgesetzt.

In der Konzeptphase wird das InSicht.Ruhr Bündnis von den drei Partnern des Kern-Projektteams vorangetrieben: der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen, dem eurobits e.V. „Europäisches Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit“ und der Bochum Wirtschaftsentwicklung.

InSicht.Ruhr

eurobits e.V. koordiniert die Konzeption der beiden Vorhaben Cyber Range und BEST (Business education for slight transformation). Sie werden bereits heute in der jetzigen Konzeptphase weiter ausgearbeitet. Beide Projekte sind aussichtsreiche Kandidaten für prioritäre Vorhaben in der Umsetzungsphase und werden aus dem Grund schon heute kritisch geprüft.

Mit einer sogenannten Cyber Range soll ein Testumfeld geschaffen werden, in dem unterschiedlichste Cyberangriffe simuliert werden und deren Abwehr realitätsnah erprobt wird. Eine leistungsfähige und vielseitige Range ist folglich eine Infrastruktur für das IT-Sicherheitsinnovationsfeld, welche ein Katalysator für IT-Sicherheitsinnovationen in der Wir!-Region werden soll. Insbesondere für Betreiber kritischer Infrastruktur, die zunehmend hohe Sicherheitsauflagen erfüllen müssen, sind die Simulations- und Trainingsmöglichkeiten einer Cyber Range spannend. Das Projektteam von InSicht Ruhr wird ab Januar 2021 in Experteninterviews mit potenziellen Nutzern, möglichen Betreibern sowie mit Experten aus Forschung und Wissenschaft über Chancen und Risiken einer Cyber Range sprechen. Die Ergebnisse der Interviews und weitere mögliche Ideen zur Stärkung der Wir!-Region werden in das Konzept einfließen.

Der (Lern-)Plattformansatz von BEST fokussiert die Bürger*innen und Beschäftigten in der Wir!-Region. Die Plattform soll die Kompetenz der Bürgerschaft in IT-Sicherheitsfragen fördern. Die interaktive Plattform soll zum Fragestellen einladen und Experten die Möglichkeit geben zu antworten. Gleichzeitig soll auf der Plattform Basiswissen zu IT-Sicherheitsthemen vermittelt und so die Sensibilität für das Thema gestärkt werden.

Erfahren Sie mehr zum Projekt auf der Homepage von InSicht.Ruhr:

InSicht.Ruhr
InSicht.RuhrInSicht.Ruhr

Kontakt zum Projektteam:

InSicht.Ruhr

Ralf Benzmüller

Projektleiter

kontakt@eurobits.de